Hotel zu den zwei Welten

Wir, das Team vom Theater am Weinberg, haben uns wieder etwas ganz Anderes für unseren Theaterherbst ausgesucht, und zwar die besinnlich-übersinnliche Komödie (?) "Hotel zu den zwei Welten" des französischen Erfolgsautors Eric-Emmanuel Schmitt.

Das „Hotel zu den zwei Welten“ ist kein gewöhnliches Hotel. Wer dort eincheckt, betritt einen mysteriösen Ort: Es gibt keinen Ausgang, den Aufzug kann man nicht rufen (man wird von ihm gerufen), das Personal ist schweigsam und seltsam entrückt, und alle wollen mit Frau Doktor S. reden; es umgibt sie eine geheimnisvolle Macht. Im Foyer sitzen eine Präsidentin, ein Magier und eine Putzfrau. Da öffnet sich der Lift, der Frauenheld Julien stolpert nach einer nächtlichen Autoraserei besoffen herein. Plötzlich geht es für alle um nichts weniger als um den Sinn des Lebens. Ihres Lebens.

Seit mehr als 20 Jahren bereichert das Theater am Weinberg den Perchtoldsdorfer Theaterherbst, Jahr für Jahr mit stets ausverkauften Aufführungen. Das Ensemble wurde für die Jubiläumsproduktion „Die chinesische Mauer“ im vergangenen Jahr und für „Woyzeck“ in 2015 vom Publikum gefeiert. Nun bringt das Theater eine übersinnliche Komödie auf die Bühne: „Hotel zu den zwei Welten“ des französischen Erfolgsautors Eric-Emmanuel Schmitt. Darin geht es um die Liebe, den Tod, und darum, wie sich Menschen unter höchst ungewöhnlichen Umständen mit dem Sinn ihres Lebens auseinandersetzen. Die Themen dieses witzigen Stücks haben eine universelle Kraft.

Intendantin Christine Kolbábek konnte erneut Gertrude Tartarotti als Regisseurin gewinnen. Auf der Bühne werden außerdem die Perchtoldsdorfer Schauspieler Katharina Burger, Ibrahim, Darwish, Rudolf Hargassner, Annette Lammer, Alice Rabl, Claudia Rabl, Elisabeth Rössler, Lukas Rössler, Annemarie Schwarz, Ursula Stöckl und Stephanie Wiedenhofer zu sehen sein.

Termine: 16./17./18./19./21./22. & 23. November 2017
jeweils 19.30
Ort: Burg Perchtoldsdorf

Hier geht es zum Online Ticketkauf